FAQ

Was ist Psychotherapie?

Wörtlich übersetzt bedeutet Psychotherapie „Behandlung der Seele“ bzw. Behandlung von seelischen Problemen. Mit psychologischen Methoden – wie psychotherapeutischen Gesprächen, Entspannungsverfahren oder kognitiven Methoden – werden Störungen des Denkens, Handelns und Erlebens identifiziert und therapiert.

Psychotherapie ist die Behandlung von psychischen Störungen mit Krankheitswert, dazu zählen unter anderem Depressionen, Ängste, Essstörungen, Zwänge oder psychosomatische Erkrankungen. Auch werden psychotherapeutische Maßnahmen immer häufiger als Ergänzung zu medizinischer Behandlungen eingesetzt, etwa bei Tumor- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Psychotherapie ist eine gezielte Behandlung einer psychischen Krankheit. Die Behandlung soll die Behebung eines bestimmten Problems anstreben und somit zeitlich begrenzt sein.

Was sind Psychotherapeuten und Psychiater?

Bei körperlichen Krankheiten ist es für die meisten Menschen einfach, die richtige Ärztin oder den richtigen Arzt zu finden. Bei seelischen Problemen oder Erkrankungen wissen viele jedoch nicht, an wen sie sich wenden sollen.

Als „Psychotherapeut“ darf sich nur derjenige bezeichnen, der eine mehrjährige staatlich geregelte Ausbildung erfolgreich absolviert hat und psychische Krankheiten mit wissenschaftlich anerkannten psychotherapeutischen Verfahren behandelt. Psychologische Psychotherapeuten haben vor dieser Ausbildung zusätzlich ein universitäres Psychologiestudium absolviert. Ärztliche Psychotherapeuten ein Medizinstudium.

Wichtig zu wissen ist des Weiteren, dass Psychologische Psychotherapeuten zwar sozial- und berufsrechtlich Fachärzten gleichgestellt sind. Da sie aber keine Mediziner sind, verschreiben sie auch keine Medikamente bzw. Psychopharmaka und schreiben nicht krank.

In diesem Falle ist eine Zusammenarbeit mit einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (Psychiater) notwendig. Diese sind ebenfalls niedergelassen oder an Ambulanzen an Kliniken tätig.

Welche Arten von Psychotherapien gibt es?

Es gibt viele Arten von Psychotherapien, die mit ganz unterschiedlichen Ansätzen arbeiten. Die am häufigsten eingesetzten Verfahren sind die Verhaltenstherapie und die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.

In unserer Praxis arbeiten als Therapeuten ausschließlich Psychologische Psychotherapeuten im Fachgebiet Verhaltenstherapie.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Broschüre der Bundes Psychotherapeuten Kammer: https://www.wege-zur-psychotherapie.org/

Wann ist eine Psychotherapie ratsam?

Wer von seelischen Problemen geplagt wird und diese allein nicht bewältigen kann sollte sich ebenso wie bei körperlichen Erkrankungen nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie sich dessen unsicher sind wenden Sie sich bitte an uns und wir vereinbaren eine Sprechstunde. In dieser psychotherapeutischen Sprechstunde klären wir mit Ihnen insbesondere, welche psychischen Beschwerden Sie haben, wie diese einzuschätzen sind und ob Sie deshalb eine Behandlung benötigen oder ob andere qualifizierte Stellen (Beratungsstellen usw.) bei ihrem Problem kompetenter weiterhelfen können.

Des Weiteren wird in der Sprechstunde die Notwendigkeit einer stationären Behandlung geprüft und die Behandlungsdringlichkeit eingeschätzt.

Wer übernimmt die Kosten?

Die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung werden im Regelfall sowohl von gesetzlichen Krankenkassen als auch von privaten Krankenkassen übernommen, wenn eine Störung mit Krankheitswert vorliegt.

Auch die Prüfung innerhalb einer psychotherapeutischen Sprechstunde oder einer probatorischen Sitzung. ob solch eine Störung vorliegt wird von den Kassen erstattet. Während es bei gesetzlich Versicherten festgelegte Regeln für die Kostenerstattung gibt muss man als Privatversicherter zunächst die Konditionen seiner Kasse erfragen, da diese von Kasse zu Kasse unterschiedlich geregelt sind.

Weiterhin ist auch eine Behandlung als Selbstzahler möglich. Hierzu müssen jedoch bestimmt Bedingungen vorliegen. Bitte sprechen Sie uns an.

Das weitere Vorgehen bei der Beantragung einer Psychotherapie bei den jeweiligen Kassen oder als Selbstzahler würden wir im Falle eines Therapiebeginns individuell mit ihnen besprechen.

becker-lachmann_faq
Becker & Lachmann - Praxis für Psychotherapie - Logo

Adresse:
Bahnhofstr. 52, 35390 Gießen

E-Mail:
info@becker-lachmann.de

Telefon:
0641 - 984 984 28

Fax:
0641 – 984 661 08

Telefonische Sprechzeiten:
Wir kümmern uns gerne persönlich um Ihr Anliegen! Sie erreichen uns Montag und Donnerstag von 9:00 bis 10:30 Uhr.

© 2022 – Becker & Lachmann